Translate

German English Russian Spanish

Wildes Zuhause 06/Dezember 2010

Freitag, 03. Dezember 2010

Was tut sich hier bei diesem kalten Sauwetter! die Mädels belegen natürlich die Logenplätze im Bett, während die Jungs hoch hinaus auf den Schlafzimmerschrank kraxeln und von da aus die Mädels beäugen, das gefällt natürlich Lenny überhaupt nicht, vor allem wenn die Dachsegler bei ihrer Landung direkt vor Lennie's Nase niederplumsen,

sie faucht sich mal wieder ein, ach was haben wir das vermisst, es war doch wirklich viel zu ruhig. zoso lässt sich dadurch nicht stören, höchstens Roy hat wieder vor ihr auf die pelle zu rucken und zu versuchen sich direkt neben sie zu legen.
Zickenalarm eben!
Gegen Abend sieht das dann immer so aus:

Roy putzt Siggi mal wieder richtig durch, der immer mit seiner Katzenwäsche!
Heute mittag habe ich es dann mal wieder gewagt bei Sonnenschein mit Foto bewaffnet in den garten zu gehen, irgend jemand wollte weisse Katzen im Schnee!
Ha! Hättet ihr wohl gerne, selbst die Mädels blieben oben im warmen Bett liegen, da kriegt Katz ja kalte Füße! Ich habe euch aber trotzdem ein paar winterliche Impressionen für die Rosenliebhaber abgelichtet, Rosen im Tauschnee:

Oha, was war das!? Spuren im Schnee? und da geht auch schon die Katzenklappe und jetzt kommt ein Suchbild:
Hoppla, jetzt kommt Siggi!
Links guck, kommt da wer?
Hallole!
Schmeckt denn das?
Brrrr.... ne dat is mir zu kalt, da geh ich wieder rein,
Tschühüs!

 

Mittwoch, 08, Dezember 2010

Oha, Siegfried und Roy sind jetzt schon 20 Wochen hier, das sind fünf Monate!
Moment ich mach mal Zählung ob auch alle da sind:
Siggi sitzt auf dem Esszimmertisch  (ist in soweit erlaubt,so lange da nichts essbares auf dem Tisch ist) und beobachtet Merlin und mimm im Terrarium, zoso sitzt hier bei mir auf dem Schreibtisch und dreht mir den hintern zu, Lenny liegt im Bett im Schlafzimmer und Roy wacht über ihr auf dem Schrank!
Inzwischen sind beide so dreist, das ich, wenn sie morgens aus meinem Zimmer gelassen werden die Küchentür schließen muss, sonnst habe ich weisses Ungeziefer auf der anrichte, das mir so alles mögliche aus der Kompostschale fischt und durch die Wohnung zerrt, wie vor kurzem erst Eierschalen, deren Eiweiss richtig gut klebte und Brötchenteile, die ich dann irgendwann, etwas angeknabbert im Schlafzimmer oder sonnst wo finde! oh, die armen Kätzchen, müssen hier hungern und trocken Brot futtern! wenn man aber genauer hinsieht, dann kann man feststellen, das beide ziemlich proper sind und durch die Kastration haben jetzt beide dicke backen und es fällt mir so immer schwerer den einen vom anderen zu unterscheiden, sie sind nur noch an ihren verschieden farbigen Augen und an ihrem verhalten zu unterscheiden.

Während Siggi bei jedem Wetter raus geht und inzwischen hier in der Gegend die Lage peilt, ist Roy nur in der Wohnung , weigert sich die Technik einer Katzenklappe zu verstehen und würde am liebsten den ganzen tag nur kuscheln oder spielen, dazu hat er sich Zoso und mich ausgesucht, wobei zoso wirklich nicht begeistert ist und ihn bei seinen Bemühungen immer wieder anfaucht.
Wenn Siggi dann ankommt wird der erst mal groß begrüßt und durchgeputzt, immerhin hat er sich wieder nicht die Ohren gewaschen, aber ich muss aufpassen, sonst passiert mir das auch, ob von Siggi, Roy oder Zoso egal, sie haben's auf mich abgesehen, letzte Woche hat mir doch tatsächlich Siggi den kopf gewaschen, ein Zeichen für mich, das ich mir mal wieder die haare waschen soll, sonst macht das nur zoso!

 

Freitag, 10. Dezember 2010

Oha, gestern hatten wir in einem schwachen Moment der Mädels ein allgemeines sitting im Bett, da die Mädels ja den ganzen tag (und fast die ganze nacht) im Bett verbringen, haben sich im Dauerschlaf einfach die zwei Knaben etwas ab davon auch ins Bett begeben, wo sie ja sonst immer nur auf dem Schrank schlafen dürfen ohne hier angegiftet zu werden, ein Meilenstein!
Roy macht mir immer noch etwas sorgen, er macht keinerlei Anstalten nach draussen zu gehen und ich sehe mich hier schon mit einer Dauertoilette in meinem Zimmer! ob er wohl nur die warme Jahreszeit abwartet? Spätestens dann werde ich ihn eigenhändig nach draussen befördern, mann, so doof kann doch kein kleiner Teenagerkater sein, das der nicht durch die Katzenklappe kommt!
beim durchknuddeln von Siggi heute morgen bevor er nach draussen auf Achse ging und nach dem rechten schaute, habe ich eine kleine wunde am Kinn festgestellt, aha, du also auch, wer ist der Haudegen mit dem ihr euch ständig kloppen müsst? denn von Lenny oder Zoso kann das nicht sein, die verteilen backpfeifen, aber nur ohne krallen! Ich werde das mal beobachten, wenn es nicht abheilt geht's zur Frau Doktor, die wird sich wundern, wenn wir da schon wieder angetrabt kommen, die Haudegen der Straße!
Scarface lässt grüßen!

 

Dienstag, 14. Dezember 2010

Gestern hatten wir so herrlichen Sonnenschein und wärme, aber heute nacht hat es wieder geschneit und alles ist mit einem leichten Zuckerguss besehen, die Katen, ob Mädels oder Jungs wollen jetzt garnicht mehr raus und liegen nur noch faul in der Wohnung rum. Roy sowieso, der mir hier abwechselnd den Schoß oder die Tastatur belegt und mir in einem fort die Ohren vollbrummt.
Lenny und siggi bekriegen sich noch immer, ob das wohl eines Tages wirklich noch gut geht mit den beiden? Auf jeden fall rücken Zoso und Lenny sich näher, obwohl es da auch ab und an einige Faucher gibt, aber die zwei Mädels rotten sich so einigermassen zusammen und die Chemie zwischen Zoso und Roy!? Ich denke zoso tritt da ab und an als gestrenge Gouvernante auf, wenn Roy wieder mal zu übermütig wird, sie setzt ihm aber nie zu, vielleicht erinnert er sie zu sehr an sich?
Ob Roy jemals die Katzenklappe versteht, das will ich bezweifeln oder er wartet wirklich, bis die kalte Jahreszeit vorbei ist, denn was will ich denn in den kalten Gärtchen!? Da leg ich mich doch eher hier ab und gucke der Heide beim tippen zu:
Na und ausserdem sieht der Schnee von innen viel schöner aus, als wenn man draussen ist.
Die Nachbarn haben einen Tannenbaum gekauft, ihre Katze hatte schon im Eingang auf ihr neues Bäumchen gewartet, aber ich denke wir lassen das lieber dieses Jahr mit einem Tannenbaum, da Roy meinen Benjamini als Kletterbaum erkoren hat ist der wohl um einiges standhafter als ein Christbaumständer, obwohl sich ein Christbaum hervorragend als Kletterbaum eignen würde, das will ich nicht bestreiten.
Oha, Siggi st gerade von draussen rein gekommen, komischerweise mag er den Schnee, vielleicht auch deshalb, weil die Mädels jetzt nur im Bett rumhängen, na dann werden wir den Knaben mal abtrocknen.

 

Freitag, 24. Dezember 2010

Kurzes Upgrate und Weihnachtsspecial:
Wahrscheinlich haben die regelmässigen Leser mitbekommen, das ich mich im Moment nicht regelmäßig melde, das liegt zum einen am Zeitmangel und zum anderen daran, das mein heiss geliebter Rechner nicht mehr geht.
Ein ausbauen von Grafikkarte, RAM-Speicher und Lüfter hat leider nichts gebracht, nach weihnachten wird dann nochmals die Grafik karte gecheckt und die Festplatten vom anderen Rechner gebootet,
Wenn die ok sind dann stehe ich im Wald und bin tieftraurig!
Nachdem hier aller Schnee getaut ist, hat es pünktlich zu weihnachten heute morgen wieder angefangen zu schneien und es hört absolut nicht mehr auf.

Siggi führt sich hier inzwischen auf wie el Chefe, was Lenny garnicht passt, er ist viel draussen oder im Kellerversteck um Lenny aufzulauern wenn sie nach hause kommt, ich glaube sie hat angst vor ihm und lässt sich auch von ihm jagen, was uns garnicht passt. hingegen sieht glaube ich Zoso das ganze eher wie ein Spiel, wenn es nicht gerade um ihren gefüllten Napf geht, inzwischen liegt sie wieder oft in meinem Zimmer am Fenster auf dem Bürostuhl, aber wehe ein Ninja kommt ihr zu nahe, dann gibt es ein obligatorisches fauchen und wenn derjenige immer noch nicht Purt eine Backpfeife ohne Krallen.
Roy wird es wohl nie lernen, wir haben schon alles versucht den kleinen Knuddellkater beizubringen wie die Katzenklappe funktioniert, aber er will es nicht wissen und zuckt beim kleinsten Hindernis zurück.

Im Moment sitzt er wieder auf meinem Schoß und schlummert, aber meistens hat er einen Haufen quatsch im Hirn, sein neuester flitz Kakteen auszubuddeln und sich mitten in den topf zu legen, wir finden das garnicht toll, vor allem weil er gerade nachdem er meinen Weihnachtskaktus geschrotet hat sich an Pierre's Mamutkaktus zu schaffen macht.
Inzwischen werden die Jungs auch nicht mehr eingesperrt, höchstens sie gehen Lenny auf die nerven und unsere arme Wildkatz beklagt sich zu sehr.
nun wünsche ich allen ein schönes Weihnachtsfest, heute Abend gibt es Frischfleisch, ein Grund zum feiern!

 

Samstag, 25. Dezember 2010

Gestern Nacht gab es ein wunder, keine Ahnung ob das daran lag, das es so glatt war oder ob Lenny einfach nicht mehr raus kann, weil der Schnee so hoch ist, das sie voll einsingt (ich hatte Zoso schon gestern nacht durch den Schnee hüpfen sehen, Siggi sieht man ja nicht mehr bei dem Wetter), alle vier lagen friedlich im Bett, natürlich auf meiner Seite, ich lag irgendwie verdreht und Pierre hatte mit der Mitte des Bettes Vorliebe genommen, so lagen wir auf engstem Raum, zoso und Lenny zu meinen Füssen und in jedem arm ein Ninja! ich kam mir fast vor wie Yoko Ono nach einer Woche Bett ist in!
Das Katzenklo ist jetzt allseits beliebt, obwohl ich glaube, das Lenny noch raus geht, kommen inzwischen Siggi und Zoso extra rein um ihr Geschäft abzuhalten, daraus wird auch ein riesiger Kult gemacht, denn wehe es fällt hier jemandem ein alleine auf die Toilette zu gehen und hinter sich die Tür zu schlissen, inzwischen macht man das nicht mehr ohne Kätzischen beistand. im Gegenzug wird bei der Toilettenreinigung noch einmal kräftig abgedrückt, jeder darf nochmals, denn die heide sammelt ja das zeug.
Zoso und Lenny rotten sich zusammen, was im Winter, wenn sie so sehr aufeinander sitzen normalerweise nicht der Fall ist, aber putzen lassen sie sich von den kleinen Männern noch nicht, obwohl diese da voll drauf abfahren, sie putzen alles und wenn sie Nasenküsschen geben muss man arg aufpassen, das man nicht gleich gewaschen wird.
Zoso hat den kleinen anscheinend abklatschen beigebracht, denn dem Anschein nach wird das mit ihr gespielt, obwohl sie sich ziert, wenn sie merkt, das ein Zweibeiner zusieht.
Ich muss zugeben ich bin echt gespannt wenn unser kleiner Eremit die Freiheit schnuppert und merkt, das es draussen auch schön sein kann, heute wollte er nicht auf den Balkon (der Schnee stand 30 cm hoch)!

 

Mittwoch, 29. Dezember 2010

Gestern war es mal wieder so weit, Lenny war schon ganz aufgeregt und hat die Ninjas mit Hilfe der dicken Branke aus dem Bett vertrieben,
irgend etwas war im Busch, das roch Frau...
und trotz des miesen Wetters und der Meter hohen Schnees, der die Burg Rratzepüh in ihren Dornröschenschlaf versetzte...

kam sie vorgefahren...
Lennie's Patentante Claudia, voll beladen mit vielen gaben!
Darunter auch eine deftige Baldrianmaus und ganz, ganz viele Leckereien um die Ninjas und Mädels zu umgarnen, was ihr auch nach ein paar anfänglichen Schwierigkeiten sichtlich gelang.
Roy hat sich wie ein Gentleman und geborener Salonlöwe benommen, ob das an den feinen Leckerlies und dem Frischfleisch lag, das die Tante ständig reichte, oder an dem verhängnisvollen Kontakt mit dem Stinkekissen, darüber ist er sich heute noch nicht bewusst, auf jeden Fall hat noch kein Fremder so viel von ihm zu Gesicht bekommen.
Ein echter Siegertyp eben, er hat die Dame gekonnt um die Pfote gewickelt, einmaliges kopf schräg halten hatte schon gereicht, während Siggi fast die ganz Zeit on Tour war und sich mit Begeisterung auf das gereichte Gulasch stürzte!
Dafür hat er dann aber auch das Gästebett vorgewärmt.
Noch eine erstaunliche Überraschung gab es, denn als die Zweibeiner zum einkaufen wollten kam der Postbote mit einem riesen Paket! Wir denken mal schwer, das das wieder von Claudias Freundin kam und bedanken uns tausend fach! Ein riesen Paket mit feinen Häppchen, morgen soll die Heide das mal ablichten, mann, die Ninjas freuen sich tierisch und finden die Teilchen supergut!
So, jetzt wird aber erst mal auf dem neuen Katzenbettchen, das die Claudia mitgebracht hat ein Nickerchen gemacht,
bis morgen allerseits!

 

Die zugehörigen Bilder befinden sich in der Gallery: Miaus 2010

tags:

Miau im Bild

Bilder Galerien

team1
team2
team3
team4
team5
team6
team7
team8
team9
team10
team11
team12
Back to Top