Translate

German English Russian Spanish

Wildes Zuhause 01/Juli 2010

Sonntag 25. Juli 2010

Sodele, kurzer Zwischenbericht!
 Nein, es gibt noch keine Fotos, höchstens ihr wollt ein paar leere Plätze oder ein paar verschreckte Katzenaugen sehen, so fies sind wir nicht!
 Annette und Kai waren so lieb und haben heute morgen die zwei "Ninjas" hergebracht, es sind zwei schneeweise Kater mit so verschiedenem Charakter, wie er nur sein kann,

ich glaube ich habe hier einen Ariensänger und ein ganz, ganz schläfriges Angstchen!
Wir hatten die zwei heute morgen in die Kratzbaumhöhle gesetzt und seither sitzt der ruhigere von beiden da drin und döst und schläft und döst und schläft...., dazu muss ich sagen, das ich ihm heute mittag für kurze zeit einen Stinki zum entspannen reingelegt hatte.


Der andere hingegen hat uns heute mittag Arien vorgesungen, bis er es endlich geschafft hatte auf den Schrank hochzuhüpfen und seither ist ruhe, ich glaube ich muss mir doch mal einen Stuhl holen und schauen ob er noch da oben liegt, Moment, gleich geht's weiter!

Oh scheisse, nein! 


Ach hab ihn aufgeweckt!
Zwei große Augen schauen da hinter dem Thai-Drachen vor und ein herzzerreißendes "miau...."! 
gut, er ist wieder eingeschlafen!
ich hab ihnen hier zwar etwas Trockenfutter hergestellt, denke aber, das sie jetzt noch nichts mögen, später mach ich noch einen Beutel auf und mische etwas Joghurt unter!
so liebe Kater!

@Anntette
Also unser Ariensänger ist garantiert nicht taub, er antwortet immer gleich und reagiert gleich auf töne.
Bei dem anderen sehr scheuen bin ich mir noch nicht sicher, einmal hab ich ihn beim schlafen erwischt, im Gegensatz sonst schaut er immer, aber im Gegensatz zum anderen ist er sehr, sehr ruhig!

Wenn sie sich etwas eingewöhnt haben, dann gibt's auch Bilder, jetzt lass ich sie erst mal zu sich kommen, spielen ist natürlich auch noch nicht, aber kommt zeit....

.
Und nochmals danke Annette und Kay, das ihr extra her gefahren seid.
So, da bin ich wieder, die nacht war erstaunlich ruhig, ab und zu ein poltern, wenn wieder einer vom Schrank gesprungen ist, aber miauen, war wirklich fast garnicht, und wenn ich von außen ein verzagtes miauen gehört habe, dann habe ich gleich durch die Tür beruhigt und ruhe war.
Die Näpfe waren auch heute morgen blank geputzt und aus der Toilette habe ich zwei Häufchen geangelt.
Es gibt hier anscheinend eine super Versteck Möglichkeit hinter dem Leucht-Tisch, das versuche ich mal, wenn beide vorne sind zu beheben, denn so kommen sie ungehindert hinten durch bis unters Sofa und unsereins hat den Eindruck, das hier nur eine Katze haust, da man die zweite nicht zu Gesicht bekommt, nur hört, wenn sie sich versteckt beim reinkommen, also denke ich, das diese auch gut hören kann.
Die Fellmaus wurde inzwischen entführt, ich denke mal, das die irgendwo hinterm Sofa liegen muss und das nicht alleine.
Mit Leckerlies kann man die beiden noch nicht hinterm Ofenrohr vor locken, ich denke auch nicht, das sie schon auf die angeln reinfallen, das gibt ne harte Nuss! die werde ich doch durch das essen knacken müssen, momentan ist etwas Vollwertfutter als frühstück in den Schälchen, aber nur ganz wenig, mal sehen ob ich die zwei dazu bekomme ihren Essens Rhythmus umzustellen ich will's mal hoffen und morgen, wenn ich wieder zeit habe, wird hier etwas umgebaut!

Montag, 26. Juli 2010


So, die zwei Käsehochs sind eingezogen und hier ist es still wie im grab!
Ein Knabe hat seinen Stammplatz in der obersten offenen Schublade des Vorlagenschranks, wo man dann überhaupt nicht sieht oder hört, diese Schwachstelle werden wir in den nächsten Tagen nach einer Eingewöhnung stopfen.
Vom anderen hört man auch nichts mehr, ich habe herausgefunden, das er nur brüllt, wenn er irgendwo hin will und nicht kann an sonnten hätte ich ihn heute auch nicht gefunden, wenn er sich nicht plötzlich umgedreht hätte! also, er ist ein Hochstapler, wie befürchtet und Künstler noch dazu so wie das aussieht, brauchen wir für ihn einen Künstlernamen!


Also wer einen Einfall hat, wir sind Tür kreative Tips offen.
Ah die Pfoten sehen mir auch etwas künstlermässig aus, tztztztztz... die Manieren müssen wir den Knaben wohl noch beibringen.
Gestern habe ich auch gemerkt das sie anscheinend auf das Abendessen schon gewartet haben und sich mit Heißhunger drauf stürzten, auch noch während ich im Zimmer war, das ist sehr gut, da kann ich drauf bauen, ausserdem, die Fellmaus ist heute morgen wieder aufgetaucht, mitten auf dem Schaafs-Woll-Teppich. aha, jetzt wissen wir wo heute Nacht gekuschelt wurde.
Heute nacht wird Pierre hier schlafen, ich muss die Stellung für Zoso und Lenny halten, mal sehen in wie fern die knöpfe sich da Raus trauen.
 

Dienstag, 27. Juli 2010

Heute habe ich den schock meines Lebens erlebt:
Wir gingen ja die ganze zeit davon aus, das unser unsichtbares Phantom in der obersten Schublade des Vorlagen-Schrankes liegt, also haben wir da mal vorsichtig nachgesehen: nix! keine Katze! gibt's das!? Pierre hat dann unterm Sofa nachgeguckt, nix!


Also die nächste Vermutung, unterm Schrank, aber eigentlich sind die doch schon viel zu groß für unter den Schrank zu krabbeln, ausserdem vermittelte es mir ein Unwohlsein, die arme kleine Katze da zusammengequetscht unter dem Schrank zu sehen, ne, das kann nicht sein, aber irgendjemand hatte heute nacht versucht ein Katzen-Bettchen unter den Schrank zu zerren! das letzte mal, das wir beide zusammengesehen hatten war Sonntag nacht, da saßen sie zusammen am Fenster und haben die Straße überwacht!
Mein Gott, die wird doch nicht ausgebüxt sein, das würde mir Annette nie verzeihen! (ich mir selbst auch nicht muss ich gestehen).
Also den Akku der Taschenlampe aufgeladen und nachgeschaut!


NIX!
Panik stieg in mir auf! hab ich nur noch ein Kätzchen da und das nach gerade mal drei tagen! das kann nicht sein, also alles abgeleuchtet, auch unterm Sofa wo ja Pierre zuvor beteuert hatte, da is sie nicht!
Da ist er in der ecke und blinzelt mich an!
UFFFFF!
Unser kleiner Hochstapler inzwischen hat's voll drauf, kaum komme ich ins Zimmer und setzte mich an den Schreibtisch, springt er von hinten übers Sofa, Terrarium, Regale bis ganz oben über mir ins Bücherregal, von wo aus er alles beobachten kann, meinen Schreibtisch und alles was auf der Straße vor sich geht.


Er ist schon sehr aufmerksam und reagiert auf alles, wenn ich früh morgens die Mädels füttere (die kommen immer zuerst dran um sechs Uhr morgens), dann beobachtet er sie durch das Glasfenster und macht Theater, keine Ahnung ob er eine milchzentrale wittert oder ob er mit den ältlichen Damen anbändeln will, die sind allerdings nicht begeistert.

Heute Abend gibt's zum ersten mal Frischfleisch, Rinderleber, gespickt mit einem Frischebeutel mit Sose und etwas Jogurt, mal sehen was die beiden dazu sagen. heute morgen haben sie auch gleich das Vollwertfutter leer gegessen, sonst hatten sie das immer mit dem Abendessen verschlungen, ab morgen gibt's dann noch ein kleines Mittags-Häppchen zwischendurch, mal sehen ob sie dann auf anlocken reagieren.
 

Mittwoch. 28. Juli 2010

Heute morgen wurden wir durch einen Rums aus dem schlaf gerissen, das kam aus meinem Arbeitszimmer, die beiden hatten Lennies Bild von meinem Schreibtisch gerissen, das dritte mal, wohl ein strategisch wichtiger platz, direkt neben dem Eingang von wo aus man Lenny und Zoso beim futtern beobachten kann. ich hab dann gleich mal die blitz blank geputzten Näpfe gegen neues Trockenfutter ausgetauscht und während ich die Toiletten sauber gemacht habe, wurden diese auch gleich wieder leer geputzt, die beiden scheinen Hunger zu haben und das obwohl sie gestern eine Riesenportion Rinderleber vertilgt hatten.
Immer wenn ich mich an den Schreibtisch setze kommt unser Hochstapler und klettert hoch ins Regal, er meldet sich auch ab wenn es ihm zu viel ist und geht dann erst mal Katzengras futtern, er antwortet mir sogar, Nummer zwei ist da etwas verschreckter, aber ich denke das kommt mit der zeit.

Donnerstag, 29. Juli 2010

Oha, nachdem es gestern hier hinter der Glastür ein empörtes Geschrei gegeben hatte während ich meine beiden Damen fütterte, gab's für die zwei Herren je eine Riesenportion Nassfutter mit Joghurt, ich hab mich dann auf Sofa gesetzt und gewartet, und siehe da, sie kamen angestürmt und haben mit vereinten Kräften die Näpfe leer geputzt, so das kein Krümel mehr übrig war, ich wurde dann ab und zu beäugt.
Heute morgen das gleiche spiel, terror hinter der verschlossenen Tür, während die Mädels sich dieses mal nicht aus dem Konzept haben bringen lassen, da es ein neues Futter gab und das war anscheinend ziemlich lecker!
Also Frühstück für die Herren, dieses mal setzte ich mich direkt daneben auf einen Stuhl und sehe da, die beiden warteten schon, mit Heißhunger wurde sich auf das F gestürzt und alles leer geputzt! ich weiss ja nicht, was die inzwischen bei mir zugenommen haben, aber ich finde die Jungs so wie sie jetzt sind goldrichtig, also nicht zu dünn, kann sein, das sie direkt nach dem essen eine kleine Kugel schieben, aber wer würde das nicht!


Jepp, ich weiß, das die Mädels zu dick sind, aber gönnen wir es ihnen doch mit ihren neun und acht Jahren, das sind ja schon Omas, so wie die drei Käsehochs verbrennen die die Kalorien nicht mehr, hier wird gleich nach dem essen ein Mittagsschläfchen gemacht, während ich die "ninjas" noch zum spielen animieren konnte (Annette: übrigens mit der gelben Angel).
Unser Sofahäschen ist etwas schüchterner und schmächtiger als unser Schreihals, aber genauso herzallerliebst, er hat immer noch eine etwas schwärzliche Nase, ich denke mal das das auch vom "Ofenrohr" sein muss.
Abends Sitzen beide wie "Waldorf und Stettler" am Fenster und beobachten was da ab geht, ein Bild für Götter!



Freitag, 30. Juli 2010


Die Mädels haben um vier Uhr morgens schon Zirkus gemacht, meine Mutter ist aufgestanden und hat gebadet, das war für sie das Zeichen uns aufzuwecken.... ne... zappenduster, erst mal wieder ne runde geschlafen mit Lenny und zoso in den Kniekehlen, beim frühstück dann sind die ninjas wieder durchgedreht und haben Theater gemacht, für die gab's aber erst um acht Uhr frühstück, voll von mir einkalkuliert, sie mussten hungrig sein nach dem Desaster von gestern Abend!
Wir hatten uns extra aufs Sofa gesetzt, aber jeder weiss ja wie die Männer sind, neugierig und so kam beim füttern nur unser Bergsteiger zum Vorschein, der kleine Angsthase dagegen hatte sich gleich mal unter den Schrank verdrückt, also war nix und ich dachte wir seien schon weiter! schade!
Dabei hatten sie mir doch gestern tatsächlich als ich nicht aufpasste die gelbe Angel geklaut und unter das Sofa gezerrt, als ich dann heute morgen zum füttern und Klo sauber machen rein kam, lag diese wieder vor dem Sofa, auf die Art: getestet, aber ohne mechanisches ende langweilig!


Beim füttern setzte ich mich wieder daneben und hab euch heute mal beide Schnuckies abgelichtet:
Das ist natürlich unser Bergsteiger, der erst schauen muss ob die Luft rein ist, und hier beide zusammen,
Beide fressen meist aus einem Schälchen, das wird dann bis zur neige platt gemacht,
Ich stelle aber immer zwei Näpfe bereit,


Heute Abend habe ich vor sie beim füttern zu streicheln mal sehen ob das klappt.
So, hier noch ein Bild von unserem Angsthasen mit seiner schwarzen Nase, ich habe immer noch nicht raus gefunden was es damit auf sich hat:

Tja und gleich wenn ich zum arbeiten ins Zimmer kommen, dann kraxelt unser Klettermaxe in fernde Höhen, man sagt ja wenn die Affen klettern.... dann müssten wir hier den schönsten Sonnenschein haben, im Moment ist noch etwas trübe, aber manche wollten wohl wissen wie er da hochkommt.... .

Ganz einfach so:
Über das Terrarium und die Briefboxen...
...und das Regal (hier fährt gerade die Müllabfuhr vor dem Fenster vorbei, sehr spannend)...

...auf meine Kunstbücher!

 
 Samstag 31. Juli 2010

Nun aber erst mal zu dem was alles in der Zwischenzeit passiert ist, die Jungs fassen immer mehr vertrauen, gestern mittag war wieder mal die Hölle los, als unsere zwei Grazien, zoso und Lenny ihren Nachmittags-Tee bekommen haben! hinter der Glastüre sah man immer zwei schwänze wandern und warten! Moment mal, das geht ja nicht, das die Omas hier verköstigt werden, während die Schuljungs darben müssen, da habe ich mich dann gleich mit Sticks bewaffnet und mich ins Arbeitszimmer geschlichen, siehe da, wenn man davon mal abgebissen hat, dann ist das zeug gar nicht mal so schlecht, nicht so wie gestern, also so ein Trampel ankam und so ein teil in die Katzenhöhle rein schwenkte, so schnell konnte man da garnicht mehr gucken, wie da jemand gewetzt ist, aber hmmmm .... . is ja ganz lecker das zeug! lass mehr rüberwachsen! ne ne nach vier stück ist genug und beim Angelspiel später dann mit Pierre hatte ich so echt meine Zweifel, ob mir Annette nicht doch anstatt einer Katze einen falschen Hasen angedreht hatte!?



Zum Abendessen bin ich dann mit einer großen Portion Putenschnitzel (Feldmaus-groß geschnitten) mit Joghurt und einem frischebeutel gespickt mit Bierhefe ins Zimmer gegangen, hab mich breitbeinig auf den Boden gesetzt und die Schüssel zwischen Beine beine gestellt!


Panik kam auf! eigentlich hat Katz ja Hunger und riechen tut das gut, aber die geht nicht weg, was mach ich jetzt? zu meiner Überraschung kam zuerst "Schwarz-Näschen" und hat los gesschlabbert, da durfte der Bergsteiger sich natürlich nicht blamieren und hat tüchtig mit gemacht. sie haben alles leer geputzt und danach demonstrativ verbuddelt! Die Nagerei ging fast eine halbe stunde (gut das ich Wasser dabei hatte!) Berührt hab ich sie dieses mal noch nicht, das kommt erst wenn sie sicherer sind, heute morgen durfte dann Pierre daneben Sitzen, er macht das erstaunlich gut und würde am liebsten beide behalten, ja da müsste er mal zoso und Lenny fragen, was die dazu meinen!


Im Moment ist noch Mittagsstille und sie schlafen noch an ihren angestammten Plätzen, im Regal auf den Büchern und unterm Sofa, aber wehe sie werden wach, dann wird erst mal geschaut, was machen die Zweibeiner, Katz streckt sich am Kratzbaum und was passiert draußen vor dem Fenster und vor der Tür?

 

 

Die zugehörigen Bilder befinden sich in der Gallery: Miaus 2010

tags:

Miau im Bild

Bilder Galerien

team1
team2
team3
team4
team5
team6
team7
team8
team9
team10
team11
team12
Back to Top