Translate

German Chinese (Traditional) English French Russian Spanish

Wildes Zuhause 88/Oktober 2017

Samstag, 28. Oktober 2017

Wie macht sich eine alte Game bemerkbar? jepp sie schreit was das Zeug. hält, egal was Sache ist, wenn Lenny ankommt, dann fängt sie gleich an sich bemerkbar zu machen und schmettert lauthals Arien. Jetzt, wo sie schon eine betagte ältere Dame ist, kann sie es absolut nicht ab, wenn sie alleine ist, das äussert sich zum Beispiel so:

Lenny kommt von draussen rein,geht erst an den Napf, danach setzt sie sich auf den Tisch und sieht sich um, wenn sie merkt, das sie alleine ist, dann fängt sie an zu brüllen was das Zeug hält, dabei darf man ihre Ausdauer nicht unterschätzen, diese Prozedur kann unter Umständen eine Stunde dauern, und wird von Ton zu Ton immer kläglicher. Bei Rufen klinkt sie sich ein und antwortet zwischen den Klageliedern, wenn man sie durchnuddelt quakt sie nur noch und bei schütteln der Leckerliedose, hüpft sie vom Tisch und stampft mit Anlauf in die Schüttelrichtung, zum Beispiel ins Bett um ihre Leckerlis abzuholen, danach legt sie sich einfach hin oder hüpft wieder runter und ab auf den Tisch!

Man muss sagen: Sie hat es noch nie gemacht wenn wir uns in verschiedenen Zimmern aufhalten, oder sie gar aufwacht und merkt, das wir sie alleine gelassen haben. Im Alter hat sie sich wirklich zu einer Schoss und Knuddelkatze entpuppt und wenn sie dann auch noch den Bauch massiert bekommt, schwelkt siie auf Wolke Neun.

Im Moment sind wieder viele Wanderer unterwegs, so checken die Jungs refelmäßig das Revier ab, Roy hat sogar seine Lieblingsplatz im beheizten Bad aufgegeben, nachdem er wagemutig bei einem Bad am Badewannenrand flanniert ist und beinahe in der Wanne gelandet ist, ist er wieder etwas schreckbar, oh je, den Kleinen kann man so leicht aus der Fassung bringen und dann braucht er immer Tage bis er sich beruhigt hat, normalerweise ist er der Knuddelmeister der Region, ausgenommen Siggi, aber einmal erschreckt, dann braucht er gar Tage oder Wochen bis er sich wieder eingekriegt hat. Ich erinnere mich an die Lampe, die er bei einer Kletteraktion aus dem Regal gefegt hatte, danach brauchte ich fast einen Monat, bis er wieder mal in meine Jacke geschlupft ist, der Kleine liebt es Kängeruh zu spielen und manches mal komt er mir auch so vor.

Siggi hat es inzwischen aufgegeben mich Nachts zu frisieren, bei meinen kurzen Haasren uat das eh keinen Sinn, So kommt er des Morgens an, versetzt meiner Nase einen Nasenstüber, legt sich neben mich und beginnt zu brummen, eben mein Brummbär

 

Die zugehörigen Bilder befinden sich in der Gallery: Miaus 2017

Miau im Bild

Bilder Galerien

team1
team2
team3
team4
team5
team6
team7
team8
team9
team10
team11
team12
Back to Top